Der Film dramatisiert die Problematik der Fahrerflucht, mit nicht alltäglichem Ausgang. Daher die neue Titelgebung, "Nemesis" (griechische Göttin der ausgleichenden Gerechtigkeit).

Mandy, eine junge Frau, Mutter zweier Kinder, nimmt die Gelegenheit wahr eine Geschäftsreise ihres Ehemannes zum eigenen Vergnügen zu nutzen. Die Kinder werden bei Oma und Opa 'geparkt' während Mandy das Wochende mit ihrem Geliebten verbringt. Doch das Pärchen gerät in Streit und Mandy verlässt aufgebracht ihren Lover um schnellstens nach Hause zurück zu kehren. Auf der Fahrt überfährt sie einen Wanderer und begeht Fahrerflucht da sie die, dann publik werdenden, Konsequenzen ihrer außerehelichen Beziehung fürchtet. Doch sie hat nicht mit ihrem Gewissen gerechnet - genausowenig mit der Strafe, die das Schicksal für sie bereit hält.

Besetzung:

Angelika Mohr

Bernhard-Heinrich Herzog, Eva-Maria und Georg Oschmann, Janina Kraut

Buch, Bild, Regie: Klaus-Dieter Mohr

(Ursprünglicher Originaltitel "Bremsspur") Produktionsjahr 1991 - Digital restauriert 2011 Laufzeit: 24 '05''

Summary:

The feature dramatize the problem of hit-and-run, with a surprising end (Nemesis, greek goddes of balanced justice). Mandy, an fun-loving young woman, mother of two childs, deploys a business meeting of her husband to cheat him with an attractive young man. But, during the weekend, the couple disputes and Mandy drives furiously back home. In doing so she knocks over a hiker and does hit-and-run because she's fearful for baring her cheating. But she does not figuring her guilty conscience - and the punishment of destiny.

Hier können Sie den Film direkt sehen !

Szenenfotos, Plakate und Soundtracks finden Sie im entsprechenden Untermenu der Menupunkte "Fotogalerien" und "Downloads"

 

 

Nemesis
© 2016